Logo LEBE.bunt
Logo LEBE.bunt

Aromafach­beratung



In meiner Aromafachberatung erwartet dich:

  • Erfassen deiner aktuellen Befindlichkeit, deines Anliegens, des Sachverhaltes in einem persönlichen Gespräch
  • Auswahl ätherischer Öle, fetter Pflanzenöle, Hydrolate - im Zusammenspiel meines Fachwissens als Grundlage und deiner Nase/Duftvorlieben
  • Erstellen einer - individuell auf dich abgestimmten - Duftkomposition
  • Abstimmen der für dich passenden Anwendungsart(en) und zu beachtenden Vorsichtsgebote
  • Zusammenfassen und Klären etwaiger Unsicherheiten deinerseits - Terminvereinbarung für ein Feedbackgespräch (tel.), zB nach 3 Wochen

Duftpflanze
des Jahres 2021:

Orange

www.aromapraktiker.eu 

Preise


Aromafachberatung (inkl. 1 Stk. Riechstift im Wert von € 5,00)

80,00 €

individuell erstellte Duftmischung, 5ml

15,00 - 25,00 €

Riechstift

5,00 €



Dipl. Aromapraktikerin

in Ausbildung – Keine Sorge, natürlich bereits mit dem notwendigen Wissen, um auf die Leute losgelassen zu werden!

Wissenswertes zur Aromapraxis

Aromatherapie/Aromapraxis ist nicht nur das klassische Duftlämpchen, das wir kennen! - Es handelt sich um den gezielten Einsatz von ätherischen Ölen, Hydrolaten und fetten Ölen.

Die Geschichte der Aromatherapie reicht weit zurück, nämlich einige tausende Jahre. Die vielseitige Anwendung ätherischer Öle fand in vielen Kulturkreisen seinen Platz. Die neuzeitliche Aromatherapie beginnt anfangs des 19. Jahrhunderts.

Der in der Aromapraxis seit jeher geprägte Begriff „Aromatherapie“ bedeutet wörtlich übersetzt: eine Behandlung mit Hilfe von Düften. Dabei handelt es sich um naturreine ätherische Öle therapeutisch wirksamer Pflanzen.

Die Aromatherapie –
eine besondere Form der Kräuterheilkunde (Phytotherapie)

...setzt diese Düfte ein um physische, mentale und emotionale Gesundheit zu erhalten bzw. um Wohlbefinden zu erzeugen.


Einsatzbereiche

Ätherische Öle bieten ein breites Einsatzspektrum und dienen als gute Ergänzung der Schulmedizin und der Pflege. Viele Studien berichten über Wirksamkeit ätherischer Öle, wie zB zur Schmerzreduktion, bei multiresistenten Keimen und vielem mehr.
Weiters finden ätherische Öle (u. a. durch desinfizierende, insektenabweisende Wirkung) in vielen Bereichen ihren Einsatz: zB im Haushalt als Wäscheduft/ Schrankdeo/ Schuhdeo/ Staubsaugerduft etc., in der Pflanzenpflege, in der Aromaküche, zur Raumbeduftung/ Raumluftreinigung, Kosmetik/ Naturparfum/ Aftershave, … der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Ätherische Öle 

...sind hoch konzentrierte Substanzen, die mit speziellen Verfahren aus verschiedensten Pflanzenteilen wie zB Blätter, Blüten, Früchten, Wurzeln, Holz, Harz etc. gewonnen werden. Aufgrund der biochemischen Zusammensetzung eines Öles kann dieses gleichzeitig viele verschiedene Wirkungen auf einmal haben.

Fachlicher Einsatz

Der Einsatz ätherischer Öle sollte nur mit entsprechender Ausbildung oder Hintergrundwissen erfolgen, denn trotz positiver Wirkung können bei falscher Handhabung unerwünschte Nebenwirkungen auftreten. - Nicht jedes ätherische Öl ist für jeden Menschen geeignet. Deshalb ist eine genaue Befragung über Alter, Erkrankungen, Allergien, Schwangerschaft, Stillzeit, ... sehr wichtig bei der Auswahl und Anwendungsform. Abgesehen von der Anwendung ist auch die Dosierung entscheidend.
Nicht zuletzt sollte auf die Qualität geachtet werden - versehentlich auf synthetisch hergestellte Öle gegriffen, schadet es vielleicht mehr als es gut tut.

Deshalb ist es ratsam ätherische Öle nicht wahllos anzuwenden, sondern sich von ausgebildeten Fachkräften beraten zu lassen.



Einige interessante Fakten zum Thema Geruchssinn / Riechen / Duft:

  • Schon bei der Entstehung des Lebens spielt Duft eine maßgebliche Rolle. Die reife weibliche Eizelle sendet einen maiglöckchenartigen Duft aus, den die mit Riechzellen ausgestattete Samenzelle den Weg zum Ziel finden lässt.
  • Der menschliche Embryo im Mutterleib kann bereits riechen, ab dem 42. Tag entwickelt sich der Geruchssinn.
  • Kinder erkennen Ihre Mutter am Geruch und umgekehrt (mit geschlossenen Augen unter 100 Personen).
  • Mit jedem Atemzug, den wir machen, riechen wir.
  • Von all unseren 5 Sinnen ist der Geruchssinn am stärksten mit dem Unterbewusstsein verbunden.
  • Vom ersten Tag unserer Existenz nehmen wir Düfte wahr, verbinden sie mit den zugehörigen Stimmungen und speichern sie ab.
  • Düfte rufen auch Wirkungen hervor, wenn die Wahrnehmungsschwelle nicht überschritten wird.

Das Äußere einer Pflanze ist nur die Hälfte ihrer Wirklichkeit.

- Johann Wolfgang von Goethe

Achtung: Weder die Aromafachberatung noch die empfohlenen Anwendungen ersetzen den Besuch beim Arzt oder Therapeuten, Lebens- und Sozialberater oder Psychologen. Eine Diagnose und die individuell richtige Behandlung von Krankheiten kann nur im persönlichen Gespräch zwischen Arzt, Therapeut und Patient festgelegt werden!
Die Empfehlungen bzw. die Produkte dienen ausschließlich der Verbesserung bzw. Erhaltung Ihres Wohlbefindens – nicht der Behandlung von Krankheiten!

 

Barbara Hammerl

LEBE.bunt – Barbara Hammerl e.U.

Neustift 3, A-3911 Rappottenstein

E-Mail: hammerl.barbara@gmail.com
Telefon: +43 660 4949188

Qualitätsmanagement Berufliche Sorgfalt

×